Author : Jeannine Wintzer

Projekte

GeoTandems

Die Stiftung Hochschullehre fördert standortübergreifende Lehrkonzepte in der Geographie.​

Der Hintergrund
Viele Lehrende verfügen bereits über Erfahrung mit Teamarbeit in der Hochschullehre und nehmen diese als inhaltliche Bereicherung wahr. Leider sind die strukturellen Bedingungen dafür wenig unterstützend und oftmals sperrig. Das vom AK Hochschullehre Geographie bei der „Stiftung Innovation in der Hochschullehre (StIL)“ eingeworbene Projekt unterstützt GeoTandems bei der Durchführung standortübergreifender Lehrveranstaltungen, damit sich gute Ideen und Lehrpraktiken über den Tellerrand der eigenen Hochschule hinaus ausbreiten.

Die GeoTandems des AK Hochschullehre Geographie haben Fahrt aufgenommen

Der Auftaktworkshop am 8./9. September 2023 in Göttingen war der symbolische Startschuss für sechs GeoTandems. Gefördert von der „Stiftung Innovation in der Hochschullehre“ (StIL) stehen dem AK Hochschullehre Geographie finanzielle Mittel zur Umsetzung des eingereichten Konzepts zur Entwicklung und Ausbreitung neuer Lernideen bereit: Die GeoTandems entwickeln standortübergreifend innovative Lernkonzepte und setzen diese an ihren jeweiligen Standorten um. Die Idee stieß auf große Resonanz, so dass die Jury des AK die Qual der Wahl hatte, aus den elf eingereichten Anträgen die sechs Tandems auszuwählen, die sich nun auf den Weg gemacht und bereits ein gutes Stück Wegstrecke geschafft haben.

Auf dem GeoTandem Dresden – Frankfurt a.M. radeln Carla Hermanussen, Melanie Lauffenburger, Isabelle Muschaweck und Ariane Schneider und entwickeln „Innovative Prüfungsformate in der geographischen Lehrkräftebildung im Kontext digitaler Souveränität“.

Das GeoTandem Bremen – Halle wird von Nora Küttel und Melike Peterson gefahren, die ihren Studierenden „Kreative und künstlerische Zugänge zu Raum – neue Impulse zur Methodenlehre in der Geographie“ vermitteln.

GeoTandem Dortmund – Duisburg/Essen sitzen Ludger Basten, Inga Gryl, Thomas Jekel und Hanna Zabel. Ihr Projekt für standortübergreifende Lehrentwicklung lautet: „Geographie – das ist ja so ´ne Sache: Eine Einführung in die geographische Bildung im Kontext des Sachunterrichts“.

Das GeoTandem Halle – Salzburg von Angela Hof und Anne-Kathrin Lindau hat sich das Thema „Cooling Cities = Greening Cities – Klimabildung aus fachlicher und fachdidaktischer Perspektive“ vorgenommen.

Sören Becker und Susann Schäfer bilden das GeoTandem Jena – Marburg und führen gemeinsam das „Studienprojekt zu Gesundheit und Wohlbefinden im Kontext des Klimawandels“ durch.

Auf Fahrt geht auch das GeoTandem München – Würzburg von Tatiana López-Ayala und Alexander Follmann, die sich zusammen mit „Decolonizing Excursions – Co-Teaching eines Exkursionsmoduls im/mit dem Globalen Süden“ befassen.

Wir alle dürfen uns auf die Reiseberichte im nächsten Jahr freuen und hoffen, dass und die vielfältigen Anregungen und das entstandene Erfahrungswissen inhaltlich oder methodisch in der geographischen Hochschullehre inspirieren werden.

Ivo Mossig und Carolin Klüsener (Bremen)
für den AK Hochschullehre Geographie

Kontakt: mossig@uni-bremen.de / carolin.kluesener@uni-bremen.de

Aktuelles

7. Onlineforum Hochschullehre

7. Onlineforum Hochschullehre am 12.April 2024, 10-11.30 Uhr zum Thema Ein Seminar prüfen: Hausarbeiten, Portfolio, Essays und Co. Das Forum bietet die Gelegenheit sich über bewährte und alternative Prüfungspraktiken für Seminare auszutauschen. Wie immer leben die Onlineforen von eurem Input und wir laden euch recht herzlich ein, eure Prüfungsformate ebenso wie die damit gemachten Erfahrungen vorzustellen (5 min), um einen lebendigen Dialog zwischen den Teilnehmern zu fördern. Die Teilnahme ist kostenlos, erfordert jedoch eine vorherige Anmeldung, die bis zum 11. April 2024 HIER erfolgen kann.

18. Jahrestagung des AK Hochschullehre Geographie 

Wir stellen die 18. Jahrestagung des AK Hochschullehre Geographie unter das Motto RAUM FÜR DEBATTEN UND DIE ROLLE DER LEHRENDEN. Damit richten wir den Blick auf Lehrveranstaltungen als Debattenräume und diskutieren die auf die damit einhergehende (neue) Lehrendenrolle als Moderator*in und Coach*in. Wir fragen: Welche Spannungsfelder begegnen Euch in Hinblick auf Distanz und Nähe im Kontext politisch relevanter Themen? Wie geht Ihr mit polarisierenden Verhaltensweisen um? Welche Rollen spielt für Euch die Integration demokratischer Debatten in der Hochschullehre? Wie begegnet Ihr den vielseitigen Transformationen der geographischen Hochschullehre (z.B. Infragestellen etablierter Lehrformate, Employability, KI-Tools oder auch die nachholende Digitalisierung der Humangeographie)? Wir treffen um am 20. und 21. Juni 2024 im Schönstattzentrum in Würzburg

GeoTandems

Die von der Stiftung Hochschullehre geförderten GeoTandems des AK Hochschullehre Geographie haben Fahrt aufgenommen. Der Auftaktworkshop am 8./9. September 2023 in Göttingen war der symbolische Startschuss für sechs GeoTandems. Gefördert von der „Stiftung Innovation in der Hochschullehre“ (StIL) stehen dem AK Hochschullehre Geographie finanzielle Mittel zur Umsetzung des eingereichten Konzepts zur Entwicklung und Ausbreitung neuer Lernideen bereit: Die GeoTandems entwickeln standortübergreifend innovative Lernkonzepte und setzen diese an ihren jeweiligen Standorten um. Die Idee stieß auf große Resonanz, so dass die Jury des AK die Qual der Wahl hatte, aus den elf eingereichten Anträgen die sechs Tandems auszuwählen, die sich nun auf den Weg gemacht und bereits ein gutes Stück Wegstrecke geschafft haben. Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Projekte.